Farbgestaltung Wohnraum

Farbgestaltung – Wohnen mit Farbe

Individuell Wohnen heißt gleichzeitig, sich geeignete Farbkonzepte für die eigenen 4 Wände zu überlegen. Ab sofort ist Farbe unser aller Freund. Es ist relativ unkompliziert mit den richtigen Farbtönen eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Es entsteht jedesmal eine neue Raumwirkung. Ob es sich dabei nur um einzelne Akzente mit einer Trendfarbe oder ein sogar ein durchdachtes Gesamtkonzept handelt… die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

bueroraumDer simpelste Weg einem Zimmer neues Leben einzuhauchen ist die Verwendung diverser speziell angemischter Wandfarben. Aber bitte nicht einfach so in den Baumarkt ziehen und sich von einem der ehemaligen Obstverkäufer beraten lassen. Machen Sie sich einen Kopf über ein Gesamtkonzept und legen Sie zunächst fest welches Wohngefühl das Ziel ist.

Sanfte Töne und Pastellfarben eigenen sich ideal, um eine ruhige ChillOut-Zone zu schaffen. Kräftige und intensive Farbtöne wirken dagegen eher lebendig und leidenschaftlich. Das Leben in diesen Räumen wird schlichtweg „bunter“. Grautöne in der Raumgestaltung vermitteln eher Geborgenheit. Naturtöne wie Schwarz und Weiß sind die Allrounder schlechthin. Bei der teilweisen Verwendung dieser Farben funktioniert nahezu jede bereits bestehende Möbelausstattung denn sie lassen sich komplikationslos kombinieren. Die Verwendung von Schwarz und Weiß mit weiteren Tönen ist also immer ein Garant dafür, dass nach dem Streichen alles passt

blaue_wandNatürlich lassen sich Farben auch zur Gestaltung eines Raumes einsetzen. Statt die Wände voll-flächig mit nur einer einzigen Farbe zu streichen, kann man Wände auch farbig absetzen um z.B. Akzente eines Mauerwerks hervorzuheben. Farbe verändert in jedem Fall das Raumambiente komplett und schafft optisch ein ganz neues Feeling. Ein Raum kann durch die individuelle Farbgestaltung kleiner, größer, schmaler oder sogar weiter wirken.

schlafzimmer

Beachten Sie auch den Lichteinfall im neu zu gestanden Zimmer. Die Intensität und Leuchtkraft einer Farbe verändert sich zu jeder Tageszeit. Am optimalsten ist es, einige Bahnen weiße Tapete in der gewünschten Farbe zuerst Probe zu streichen und sie an unterschiedlichen Positionen aufzuhängen. Auf diese Weise testet man, wie die Farben sich in Tages- und Kunstlicht verändern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.