Mischblumen im Garten

Planung und Anlage

Fertige Blumenmischungen sind eine gute Alternative für Hobbygärtner, die kein Risiko eingehen möchten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Mischungen, die von Fachhändlern für unterschiedliche Standorte zusammengestellt wurden. Das Beet sollte je nach Mischung mindestens einige Quadratmeter groß sein.

Ein Garten für alle Jahreszeiten
Einmal eingewachsen, benötigen die meisten Kombinationen außer mehrfacher  Unkrautbeseitigung und Rückschnitt im Spätherbst keine Pflege. Vor dem Pflanzen sollte der Boden frei von Unkräutern sein. Gegen Quecke und Ackerwinde hilft nur  den Boden auszutauschen. Zudem sollte das Erdreich tief gelockert sein, um winterliche Staunässe zu vermeiden. Nach dem Pflanzen macht eine fünf Zentimeter dicke Mulchschicht den Unkräutern das Leben schwer und hält den Boden feucht. In der Sonne ist feiner Kies und im Schatten Kompost geeignet. Schmale, geschwungene Wege und eher zufällig verteilte Bäume und Sträucher betonen den natürlichen Charakter. Reizvoll kann aber auch der Kontrast zwischen einem hübschen Durcheinander im Beet und klaren Strukturen durch Hecken, Mauern und Rasenflächen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.