Gänse und anderes Federvieh

Gänse und anderes Federvieh auch für den Outdoor Bereich und Gartendekoration

Wer kennt sich nicht, die Geschichten und Märchen die sich um verwunschene Gänsemädchen und –jungen drehen. Von Nils Holgersson von Selma Lagerlöf über die Gänseliesel bis hin zur Gans, die goldene Eier legt.

Denken wir nur an den armen Nils, der als Strafe für seine Frechheiten von einem Kobold in einen Däumling verwandelt wurde und fortan seine Reise auf den Rücken der Hausgans Gustav zurücklegen musste. Erst dann erkannte er den Sinn des Lebens und hatte Respekt vor anderen Kreaturen. Oder aber die Gans, die goldene Eier legte. So eine würde sich auch manch einer in seinem Stall wünschen. Aber am liebsten ist uns bestimmt allen die Gans, die Weihnachten im Ofen brutzelt. Mit leckerem Rotkohl, Klößen und einem guten Glas Rotwein dazu.

Aber erst einmal haben wir noch Sommer, der Herbst steht zwar vor der Türe, aber das Wetter ist schön und die Gärten stehen in voller Blüte. Jetzt im August haben Dahlien Hochkonjunktur und bereichern uns mit ihren vielen Blüten in unendliche farbenprächtiger Vielfalt. Was passt da besser hinein als unsere wetterfesten Gänsehälse.Lange Gänsehälse in wetterfester Gartendekoration passen aber immer

Daher ist es noch etwas früh nur ans leibliche Wohl denken – da läuft einem ja schon bei der Vorstellung an das gute Essen das Wasser im Munde zusammen – sondern auch einfache nette Begebenheiten mit diesem Federvieh. Wussten Sie eigentlich, dass die meisten Gänsearten nicht alleine leben können? Das beste Beispiel ist hierfür, finde ich, die Toulouse Gans. Ohne einen Partner oder Partnerin kann sie nicht leben. Hier ein paar Fakten:

Toulouser Gänse / L’oie de Toulouse

Aus der südfranzösischen Stadt Toulouse stammt der Name der Toulouser Gänse, welche dort seit Jahrhunderten bekannt ist.

Nachdem die Gänse nach England Exportiert wurden, entstand so die Rasse der Toulouser Gänse. Seit 1833 wird die Rasse auch in Deutschland gezüchtet und ist sehr beliebt.

Die massige Körperform der kräftige Hals mit dem breiten kurzen Kopf sowie die bis zum Boden reichende doppelte Bauchwamme, zeichnen eine Toulouser Gans/Ganter aus.

Die Toulouser Gans liefert die besten Federn, stellen jedoch besondere Ansprüche an das Futter wie auch an die Haltung (Stallung).

Rassenmerkmale Toulouser Ganter / Gans:
Der Kopf ist breit, kurz und hoch. Flache Stirn, waagerecht getragen, gute Kehlwamme.
Details:
Herkunftsland: Südwesten Frankreichs (Toulouse)
Rassenart: Groß- und Wassergeflügel
Farbe: grau
Farbe Eier: weiß
Gewicht: 9-10 kg Ganter, 8-9 kg Gans, Gemästet 12 kg und mehr
Gewicht Eier: 160 g
Legeleistung: 20 Eier Jungtier / 30-50 Eier mehrjährige Tiere
Ringgröße: Gans & Ganter 27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.